-------------------------------------

IMPRESSUM!

-------------------

 Bei Fragen zu dieser Homepage,
wendet ihr euch doch gerade
 an mich:

 
Hier ein Banner meiner Page:


Gemäß § 5 Abs.1 TDG bin ich ausschließlich nur für die eigenen Inhalte verantwortlich. Für Links auf fremde Inhalte dritter Anbieter bin ich gemäß § 5 Abs.2 TDG nur verantwortlich, wenn ich von einem rechtswidrigen oder strafbaren Gehalt positive Kenntnis habe und es technisch möglich und zumutbar ist, deren Nutzung zu verhindern. Auch bin ich nicht verpflichtet, in periodischen Abständen den Inhalt von Angeboten Dritter auf deren Rechtswidrigkeit oder Strafbarkeit zu überprüfen. Sobald ich von dem rechtswidrigen Inhalt der Web-Seiten Dritter erfahre, wird der entsprechende Link von meiner Seite entfernt. Weiterhin möchte ich ausdrücklich betonen, dass ich keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanziere ich mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf der gesamten Website inkl. aller Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage ausgebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sollten Inhalte dieser Internetangebote oder meiner eigenen Seiten gegen geltendes Urheberrecht oder das Markengesetz verstoßen, werden diese auf Hinweis schnellstmöglich entfernt. Die Beseitigung einer möglicherweise von dieser Website ausgehenden Schutzrechts-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber selbst, hat nicht ohne meine Zustimmung stattzufinden.“
 
------------------------------------
-
Kontakt mit dem Webmaster von Liebe-Hoffnung:
KONTAKT-FORMULAR:
HIER WEITER!!

--------

----------


-----------
Zum logo oben links:
Das Foto habe ich auf google.de mit der Option zur
Wiederverwendung und Umgestaltung gesucht.
Es sind die Betende Hände.
Nach einem Bild / (Studie) von Alfred Dürer.
-
Betende Hände
(auch: Studie zu den Händen eines Apostels)
ist eines der am meisten reproduzierten Bilder von Albrecht Dürer.
Das Original befindet sich in der Albertina in Wien.
Das mit Tuschpinsel und Weißhöhung auf blauem Grund gezeichnete Bild zeigt zwei zum Beten gefaltete Hände.

Dürer fertigte die Zeichnung 1508 an, als Studie zu den Händen eines Apostels in Vorbereitung der Mitteltafel des Heller-Altars, wobei er auf einem Spiegel seine eigene linke Hand optisch verdoppelte und vermittels eines zweiten die im Bild festgehaltene Perspektive als Zeichenvorlage erhielt. Auf demselben Blatt befand sich ursprünglich auch der Entwurf eines Apostelkopfes; das Blatt wurde später geteilt. Auf dem Heller-Altar befindet sich dieser Apostel am rechten Rand des Mittelteils.
--
Der Frankfurter Tuchhändler Jakob Heller beauftragte Dürer mit der Anfertigung eines Flügelaltars, von dem nur Vorstudien im Original erhalten sind, nachdem der Altar im Jahr 1729 verbrannte. Zu diesen Vorstudien gehören auch die Betende Hände, ein Studienblatt, das die Hände eines Apostels darstellt, der Zeuge der Himmelfahrt Mariens ist.(Mehr Infos hier)
----------
GOTT LIEBT MICH!
(Jeden der dies liest,jenen liebt er)
-------

---------